Am 17. Mai 1990 strich die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Homosexualität von der Internationalen statistischen Klassifikation der Krankheiten (ICD)– ein entscheidender Schritt in Richtung Gleichberechtigung. Dennoch bleibt ein bitterer Beigeschmack, immerhin gilt die Zuneigung zum selben Geschlecht erst seit 21 Jahren nicht mehr als gesundheitliche Störung!

Und auch im Jahr 2011 haben wir noch lange nicht die vollkommenen Gleichberechtigung erreicht, weder rechtlich noch im Alltag.So bevorzugt  das Ehegattensplitting lediglich die heterosexuelle Ehe steuerlich und wertet damit homosexuelle Partnerschaften deutlich ab.. Auch Kommentare wie „Ich habe nichts gegen Homosexuelle – nur bitte nicht in meinem Freundeskreis“ – zeigen: Intoleranz und versteckte Ablehnung sind allen bekannte Phänomene. Bei der Diskussion um Maßnahmen gegen Diskriminierung fällt immer unter den Tisch, dass es nicht nur Schwule und Lesben, sondern ebenso Bi-, Trans- und Intersexuelle und Transgender gibt. Das ist umso fraglicher, denn im Gegensatz zur Homosexualität steht Transsexualität immer noch als sogenannte „Geschlechtsidentitätsstörung“ in der aktuellen Klassifikation der Krankheiten (ICD 10).

 

Damit das nicht so bleibt, ruft die GRÜNE JUGEND NRW dazu auf, am 17. Mai zum Same Sex Hand Holding nach Köln, Essen oder Münster zu kommen, um gemeinsam ein Zeichen für mehr Toleranz zu setzen! Die Aktion ist so einfach wie wirkungsvoll: Nehmt jemanden eures Geschlechtes an die Hand und zeigt somit der Welt, dass Diskriminierung und Ignoranz in unserer Welt keinen Platz hat!

Damit ihr wisst, wo ihr wann sein müsst:

Köln: Vor dem Dom um 18.30 Uhr
Essen: Am Willy-Brandt-Platz um 19.00 Uhr
Münster: Auf der Ludgeristraße gegenüber den Müsterakaden um 19.00 Uhr

 

Ladet auch eure FreundInnen bei Facebook ein:
https://www.facebook.com/home.php#!/event.php?eid=176505675734195

Wenn ihr Fragen oder Ideen zur Aktion habt, schreibt eine Mail an johanna.jurczyk(at)gruene-jugend-nrw.de
Wir sehen uns in Essen, Münster oder Köln

Lieb’ doch wen du willst!

Euer Landesvorstand
Marie, Alex, Johanna, Nico, Natalie, Lisa-Marie, Maik und Floris

Infos unter Opens external link in new windowwww.idahomophobia.org und Opens external link in new windowwww.adayinhand.com