Fortsetzung von Rot-Grün bedeutet eine gute Zukunft für junge Menschen in NRW!

Durch die Politik, die in den letzten 20 Monaten begonnen wurde, haben SPD und GRÜNE gemeinsam gezeigt, dass sie ihre Wahlversprechen einhalten. Wir haben die Studiengebühren abgeschafft und das letzte Kindergartenjahr ist nun gebührenfrei. Der Weg zum längeren gemeinsamen Lernen wurde eingeschlagen, Kopfnoten und verbindliche Grundschulgutachten abgeschafft, sowie die Drittelparität eingeführt. Die Kommunen erhalten mehr Geld, die Mitbestimmung des Landespersonals wurde gestärkt, ein wegweisendes Integrationsgesetz beschlossen und das erste Klimaschutzgesetz eines Bundeslandes in den Landtag eingebracht. Es wurde bei gleichzeitiger Stärkung des Wirtschaftsstandortes NRW ein Fokus auf Ökologie und Nachhaltigkeit gelegt.
Der gesellschaftliche Zusammenhalt in Nordrhein-Westfalen soll weiter gefestigt werden. Mit klugen Investitionen in Bildung, Kommunen, Klimaschutz, Infrastruktur und Soziales, sowie höheren Einnahmen werden zukünftig Kosten gespart. Dadurch erhalten junge Menschen die beste gebührenfreie Bildung und Ausbildung für gute Arbeits- und Lebensperspektiven. Diese Politik folgt einem umfassenden Nachhaltigkeitsbegriff. Nur durch höhere Steuereinnahmen und geringere soziale und ökologische Folgekosten können wir zukünftig auf solide soziale Sicherungssysteme vertrauen und Schulden abbauen. Mit dieser Politik kämpfen wir für ein NRW, das zusammenhält und nicht, wie unsere Mitbewerberinnen und Mitbewerber, für ein NRW, in dem Junge gegen Alte ausgespielt werden.
Das verstehen wir unter Generationengerechtigkeit und gesellschaftlichem Zusammenhalt. Dafür setzen sich die GRÜNE JUGEND NRW und die NRW Jusos gemeinsam mit SPD und GRÜNEN ein.
Deshalb rufen wir die Bürgerinnen und Bürger in Nordrhein-Westfalen dazu auf, mit ihrer Wahlentscheidung am 13. Mai 2012 die Grundlage dafür zu legen, dass alle Generationen in NRW gut und harmonisch zusammenleben können, junge Menschen klare Zukunftsperspektiven bekommen und ältere Mitglieder unserer Gesellschaft abgesichert sind. Damit dies möglich ist, möchten wir Sie und Euch darum bitten für eine Fortsetzung der Rot-Grünen Regierung zu stimmen.