Am 17. Mai findet wieder der internationale Tag gegen Homophobie statt. Wie schon in den letzten Jahren will die GRÜNE JUGEND NRW mit einer bunten, lauten Aktion auf die weltweite Diskriminierung aufmerksam machen, die Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transsexuelle, Intersexuelle, Transgender und viele andere Menschengruppen täglich einschränkt – sei es durch die nationale Gesetzgebung oder eine homo- und transphobe Gesellschaft.

Weltweit werden Menschen wieder am 17. Mai auf die Straße gehen und ein Zeichen gegen Homophobie setzen – an diesen friedlichem Protest möchten wir uns beteiligen! Wir wollen uns dafür einsetzen, dass auch nicht heterosexuelle Liebe und Leben akzeptiert werden.

Um an diesem Tag selbst aktiv ein Zeichen gegen Homo- und Transphobie und für Akzeptanz und Toleranz zu setzen, rufen wir dazu auf, sich an unserer geplanten Aktion auf der Kölner Domplatte zu beteiligen. Neben einer Same-Sex-Hand-Holding-Aktion (zu deutsch: Gleichgeschlechtliches Händchenhalten), Same Sex Kissing und Same Sex Wedding wird es auch einen Redebeitrag von Terry Reintke, Kandidatin für das Europaparlament sowie ein Grußwort von Sven Lehmann, Landesvorsitzender Bündnis 90 / Die Grünen NRW geben. Außerdem ist die Hochtour unseres Bundesverbandes der GRÜNEN JUGEND bei der Aktion dabei.

Dabei ist jede und jeder herzlich eingeladen: Egal wen ihr liebt, egal ob ihr heterosexuell, homosexuell oder nichts von beidem seid, egal ob jung oder alt – hauptsache wir kämpfen gemeinsam mit Spaß dafür, dass Homo- und Transphobie in unserer Mitte keinen Platz haben!

Wir treffen uns am Samstag, 17.Mai um 19 Uhr auf der Kölner Domplatte – kommt zahlreich und bringt eure Freundinnen und Freunde mit!