Mit Sorge nimmt die Grüne Jugend NRW zur Kenntnis, dass es während der aktuellen Masernwelle allein in Berlin zu bisher über 700 gemeldeten Masernfällen gekommen ist und Eltern gewarnt werden mussten, dass ihre Säuglinge die Wohnung nicht verlassen sollten. Diese Fälle hätten vermieden werden können, wenn die Kinder geimpft worden wären.

Doch leider verweigern viele Eltern aus häufig pseudowissenschaftlicher Motivation und dem Glauben an Verschwörungstheorien heraus die Impfung ihrer Kinder. Dadurch gefährden sie jedoch nicht nur die Gesundheit ihrer eigener Kinder, sondern auch die von Säuglingen und von Menschen, die aufgrund von Unverträglichkeiten nicht geimpft werden können. Um auch diese Menschen vor Krankheiten wie beispielsweise Masern schützen zu können, ist eine sogenannte Herdenimmunität notwendig, die bei einer ausreichend hohen Impfquote erreicht wird.

Um der Bevölkerung Ängste und Befürchtungen zu nehmen, muss die Aufklärung über Impfungen verstärkt werden. Allein durch Aufklärung wird allerdings keine ausreichend hohe Impfquote erreicht werden können, da viele Impfgegner*innen an längst widerlegte unwissenschaftliche Studien glauben, wie etwa, dass Impfungen Autismus verursachen oder der Überzeugung sind, dass Impfungen nicht notwendig seien und nur der Pharmaindustrie nützen würden.

Die Grüne Jugend NRW unterstützt daher die Forderung der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Berlin und des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte e. V. (BVKJ) nach einer Einführung einer Impfpflicht für Kinder vor dem Eintritt etwa in Kindertagesstätten, Kindergärten oder Schulen. Die Krankheiten, für die eine Impfung verbindlich sein soll, sollen von der Ständigen Impfkommission (STIKO) erarbeitet werden, wobei selbstverständlich Rücksicht auf medizinische Unverträglichkeiten genommen werden muss. Ein Vorbild hierfür bietet die Pockenimpfung, die bis 1975 verbindlich war und dank der die Pocken weltweit ausgerottet werden konnten.

 

Beschlussfassung der Landesmitgliederversammlung vom 14./15.03.2015 in Velbert

 

Glossar:

pseudowissenschaftlich: etwas gibt vor, wissenschaftlich zu sein, ist es aber nicht

Verschwörungstheorien: Theorien, die für Dinge und Zusammenhänge andere Erklärungen finden als die bereits bestehenden, jedoch ohne wirkliche Beweise und oft mit einer Schulderklärung verbunden

Herdenimmunität: Effekt, bei der die Immunität gegen einen Krankheitserreger innerhalb einer Gesellschaft so verbreitet ist, dass auch nicht-immune Menschen geschützt sind, weil der Erreger sich nicht ausbreiten kann

Pharmaindustrie: Arzneimittelindustrie

Kassenärztlichen Vereinigung (KV): Die KV vertritt die Interessen der Ärzt*innen und Therapeut*innen und stellt die ambulante medizinische Versorgung sicher

Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e. V. (BVKJ): Der BDKJ ist ebenso Interessenvertreter, allerdings für Kinder- und Jugendärzte

Ständigen Impfkommission (STIKO): Die STIKO ist eine Kommission, die aus 16 Personen besteht, sich mit Impfungen und Infektionskrankheiten beschäftigt und Richtlinien dazu rausgibt