Der Jugendverband der GRÜNEN NRW hatte sich bisher kritisch zum Festhalten an G8 geäußert. Zu den neuen Plänen von Sylvia Löhrmann, die Schulzeit insgesamt freier zu gestalten, erklären Jule Wenzel (Sprecherin der GRÜNEN JUGEND NRW) und Tim Achtermeyer (Votenträger der GRÜNEN JUGEND NRW für die Landtagswahl):

“Es ist gut, dass in der kontroversen Debatte um G8/G9 jetzt ein grüner Vorschlag vorliegt. Eine flexible Lernzeit für Schüler*innen ist der richtige Schritt hin zu einem modernen Schulsystem. Als GRÜNE JUGEND haben wir seit längerer Zeit die Notwendigkeit einer solchen Reform gesehen. Die rot-grüne Koalition korrigiert nun mit diesem mutigen Schritt Probleme, die durch  Schwarz-Gelb herbeigeführt wurden. Die Umsetzung dieser Reform wird sicher nicht einfach, sie ist jedoch dringend notwendig, auch für eine Befriedung der Debatte. Bei dem Vorstoß und seiner Umsetzung hat Sylvia Löhrmann unsere Unterstützung.”