VORWORT DES damaligen LANDESVORSTANDES

Liebe Mitglieder, liebe Interessierte,
Nach vielen inhaltlichen Diskussionen auf den Landesmitgliederversammlungen, Seminaren und bei Arbeitskreistreffen, hat die GRÜNE JUGEND NRW nun zehn Jahre nach ihrer Gründung endlich ein Grundsatzprogramm. In diesem wollen wir Wege aufzeigen, hin zu einer friedlichen, demokratischen und toleranten, einer ökologischen und gerechten Welt. Das Grundsatzprogramm stellt unsere Grundsätze dar und ist deshalb mehr als eine kurze Momentaufnahme unserer politischen Konzepte. Um unsere Ziele für eine gerechte und solidarische Gesellschaft zu erreichen, werden wir aber auch weiter über unsere Positionen diskutieren und an Lösungsansätzen arbeiten. Wer sich an dem kontinuierlichen Prozess der Beschluss- und Meinungsfindung beteiligen und für unsere Ideen streiten möchte, ist herzlich dazu eingeladen, bei uns mitzumachen. Nur wenn wir uns gemeinsam für die Ziele der GRÜNEN JUGEND NRW einsetzen, können wir sie auch umsetzen!

Viel Spaß beim Lesen,
Verena Schäffer und Eike Block

Sprecher*innen der GRÜNEN JUGEND NRW

 

ZUM ENTSTEHUNGSPROZESS

Die Idee, ein eigenes Grundsatzprogramm für die GRÜNE JUGEND NRW zu schreiben, gab es schon lange. Meistens wurde sie wieder verworfen und verschoben. „Wenn wir mal Zeit haben!“ Aber nun ist es endlich fertig!

Auf der Landesmitgliederversammlung im November 2007 wurden wir als achtköpfige Grundsatzkommission gewählt. Wir hatten die Aufgabe, uns einen Überblick über alle inhaltlichen Positionen der GRÜNEN JUGEND NRW zu verschaffen, die Beschlüsse zu bündeln und auf dieser Grundlage einen Entwurf für ein Grundsatzprogramm zu erstellen. Dabei gab es Widersprüche und Lücken, die wir auf zahlreichen Treffen gemeinsam mit den Mitgliedern besprochen haben. Schließlich wurde der Programmentwurf auf der Landesmitgliederversammlung am 23. und 24. August 2008 in Wuppertal diskutiert und offiziell als Grundsatzprogramm verabschiedet.

Gegliedert in sechs große Themenbereiche: BildungÖkologieWirtschaft und Soziales,GesellschaftDemokratie sowie Europa und Internationales liegt es nun vor euch. Wir haben den Spagat zwischen tagesaktuellen politischen Forderungen auf der einen und visionären Ideen auf der anderen Seite geschafft.

Das Grundsatzprogramm soll einen Überblick geben über die inhaltlichen Positionen, die Visionen und den Gesellschaftsentwurf der GRÜNEN JUGEND NRW. Das Grundsatzprogramm soll aber auch Anregung sein, weiter über grundsätzliche Ideen nachzudenken!

Kathrin Henneberger
Josefine Paul
Franziska Richter
Verena Schäffer
Martin-Sebastian Abel
Matthi Bolte
Lino Hammer
Max Löffler

PRÄAMBEL

Die GRÜNE JUGEND NRW ist ein politischer Jugendverband, der der Partei Bündnis 90/Die Grünen NRW nahe steht, aber unabhängig von ihr handelt. Unsere politische Arbeit orientiert sich an den Leitbildern von Ökologie, Pazifismus, Demokratie und Solidarität. Transparenz und Offenheit gehören zu den Grundsätzen des politischen Handelns der GRÜNEN JUGEND NRW. Als politischer Verband wollen wir nicht einfach Gesetze ändern – wir wollen die Politik, die Gesellschaft, wir wollen die Welt verändern. Wir kämpfen für eine ökologische und nachhaltige, für eine soziale und solidarische, für eine freie und friedliche Welt. Die GRÜNE JUGEND NRW ist Teil einer modernen, linken und emanzipatorischen Bewegung.

Unsere Vision der Zukunft enthält keinen Platz für Umweltverschmutzung, für Ungerechtigkeiten, für Krieg, für Diskriminierung, Rassismus oder Unterdrückung. Wir fordern eine Politik ein, die sich an den Grundsätzen von Nachhaltigkeit, Gewaltfreiheit, an der Gleichberechtigung aller Menschen, an Antifaschismus und Antirassismus, an der Teilhabe-, Chancen- und Generationengerechtigkeit, an Transparenz und Offenheit orientiert.

I – BILDUNG

II – ÖKOLOGIE

III – WIRTSCHAFT UND SOZIALES

IV – GESELLSCHAFT

V – DEMOKRATIE

VI – EUROPA UND INTERNATIONALES