Auf der Landesmitgliederversammlung werden die Delegationen für die Landesdelegiertenkonferenz der Grünen (LDK), den Landesparteirat der Grünen (LPR), den Landesfinanzrat der Grünen (LFR) und für den Bundesfinanzausschuss der Grünen Jugend (BuFiAu) gewählt. Für die LDK und den BuFiAu werden je zwei Delegierte gewählt. Für alle anderen Gremien eine Person.
Die Delegationen sind nach den Regeln des Frauenstatutes zu besetzen, das bedeutet, es gibt Frauen- und offene Plätze. Auf Frauenplätze können sich nur Frauen bewerben. Auf offene Plätze können alle Mitglieder kandidieren. Für eine Delegation zu einem Gremium der Grünen ist eine Parteimitgliedschaft bei Bündnis 90/Die Grünen zwingend erforderlich.
Du kannst deine Bewerbung über das Antragsgrün-Tool selbst hochladen. Das Tool findest Du hier. Natürlich kannst du dich auch direkt auf der LMV bewerben.
Fragen beantwortet dir gerne der Landesvorstand.

 

Delegierte zur Landesdelegiertenkonferenz

Die Landesdelegiertenkonferenz (LDK) ist der Parteitag von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN NRW und das wichtigste Gremium der Partei. Hier werden Grundsatzentscheidungen getroffen, Wahlprogramme verabschiedet und der Landesvorstand gewählt. Die LDK setzt sich aus Delegierten zusammen. Jeder Kreisverband der Grünen in NRW entsendet je nach Mitgliederzahl unterschiedliche viele Delegierte.
Die GRÜNE JUGEND NRW schickt zwei Delegierte und wählt zusätzlich zwei Ersatzdelegierte. Bewerben können sich nur diejenigen, die auch Mitglied von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN NRW sind. In der Regel findet die LDK einmal im Jahr statt, in Wahlkampfzeiten auch zweimal im Jahr. In der Regel findet die LDK an zwei Tagen statt. Die Kosten für Unterkunft und die Bahnfahrt übernimmt natürlich die GRÜNE JUGEND NRW.

Delegierte zum Landesparteirat

Der Landesparteirat (LPR) ist der kleine Landesparteitag von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN NRW. Er ist das oberste Organ des Landesverbandes zwischen den Landesdelegiertenkonferenzen. Er beschließt die Richtlinien für die politische Arbeit des Landesverbandes zwischen den LDKen. Er setzt sich ebenfalls aus Delegierten aus den Kreisverbänden zusammen.
Die GRÜNE JUGEND NRW darf eine Person zum LPR delegieren und wählt zusätzlich eine Person zur Ersatzdelegierten. Aufgrund unseres Frauenstatutes darf nur eine Frau als Delegierte kandidieren. Der Vertretungsposten ist ein offener Platz.
Bewerben kann sich jedoch wieder nur, wer Mitglied von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN NRW ist. Der LPR findet ein- bis dreimal im Jahr statt, ist dafür aber nur eintägig. Die Fahrtkosten werden von der GRÜNEN JUGEND NRW erstattet.

Delegierte zum Landesfinanzrat

Der Landesfinanzrat (LFR) ist ein Gremium von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN NRW, welches über die Finanzen des Landesverbandes berät. Jeder Kreisverband schickt dazu eine*n Delegierte*n. Die GRÜNE JUGEND NRW darf eine Person zum (LFR) delegieren und wählt zusätzlich eine Person zur Ersatzdelegierten. Aufgrund unseres Frauenstatutes darf nur eine Frau als Delegierte kandidieren. Der Vertretungsposten ist ein offener Platz. Auch hier kann sich nur bewerben, wer Mitglied von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN NRW ist. Die Fahrtkosten werden von der GRÜNEN JUGEND NRW erstattet.

Delegierte zum Bundesfinanzausschuss

Der Bundesfinanzausschuss (BuFiAu) ist ein Gremium des Bundesverbands der GRÜNEN JUGEND, das die GRÜNE JUGEND in allen Finanzfragen berät. Die GRÜNE JUGEND NRW entsendet den*die Landesschatzmeister*in und eine*n Basisdelegierte*n und wählt zwei Ersatzdelegierte. Die Plätze werden nach dem Frauenstatut quotiert. Der Bundesfinanzausschuss tritt mindestens zweimal im Jahr zusammen.

Mitglied im Schiedsgericht

Das Landesschiedsgericht ist zuständig für Streitigkeiten innerhalb der GRÜNEN JUGEND NRW. Es besteht aus drei Personen (2 Frauenplätze, ein offener Platz) und kommt glücklicherweise nur selten zum Einsatz. Die Mitglieder des Schiedsgerichts sollten Interesse an Satzungsfragen haben und die Satzung der GRÜNEN JUGEND NRW gut kennen.
Mitglieder des Landesschiedsgerichtes dürfen weder Mitglied in Gremien der GRÜNEN JUGEND auf Landes- und Bundesebene (z.B. Bundes- oder Landesvorstand, Mitglied im Basisgruppen-Vorstand) und internationalen junggrünen Netzwerken noch Mitarbeiter*innen der GRÜNEN JUGEND NRW sein, damit die Unabhängigkeit gewahrt bleibt.